Niedrigzinsen für die Anschlussfinanzierung sichern durch Forward-Darlehen

„Des einen Leid ist des anderen Freud“ – mit diesem Zitat kann man die derzeitige Situation für Sparer und Hauseigentümer mit einer laufenden Immobilienfinanzierung am treffendsten umschreiben.

Für Sparer sind die derzeitigen Niedrigzinsen sicherlich ein Leid. Bekommen Sie doch für ihre Spareinlagen kaum Verzinsung.

Durch die seit Jahren anhaltende Nullzins-Politik der europäischen Zentralbank – der Leitzins liegt bereits seit März 2016 auf dem Rekordtief von 0,0 Prozent – kommen die Eigentümer von Immobilien dagegen derzeit so günstig wie nie an eine Immobilienfinanzierung bzw. Anschlussfinanzierung.

Die EZB hatte Anfang 2019 sogar angedeutet, dass die Zinswende sogar erst 2020 kommen könnte, sollte die wirtschaftliche Schwächephase anhalten.

Um sich diese günstigen Konditionen zu sichern, auch wenn der Ablauf der eigenen laufenden Immobilienfinanzierung erst 2-3 Jahre in der Zukunft liegt, bietet sich derzeit an, die Konditionen mit einem Forward-Darlehen abzusichern.

Grafik: Zinsentwicklung in den letzten 10 Jahren (10 Jahre Zinsbindung)

Was genau bedeutet Forward-Darlehen?

Das englische Wort Forward bedeutet Vorwärts und beschreibt die Art einer solchen Kreditvariante: Man schließt heute schon eine neue Finanzierung ab, auch wenn das Darlehen erst in einigen Monaten oder Jahren abgerufen wird. Der dann zu zahlende Zinssatz wird dabei jetzt schon  festgeschrieben und orientiert sich am aktuellen Zinsniveau. Allerdings verlangen die Banken einen Aufschlag auf die Zinsen, der mit der Dauer der Wartezeit steigt.

Für Anschlussfinanzierungen, die innerhalb von sechs bis zwölf Monaten abgerufen werden, verzichten die meisten Institute zwar auf einen Zinsaufschlag. Bei Forward-Darlehen mit längerer Vorauslaufzeit beträgt der Aufschlag ca. 0,02 Prozentpunkte auf den Zinssatz pro Monat Wartezeit.

Forward-Darlehen = Planungssicherheit bei unkalkulierbarer Zinsentwicklung

Niemand kann die Zinsentwicklung vorhersagen. Keiner weiß, wie sich die Hypothekenzinsen in Zukunft entwickeln werden. Auch bei den Zinsexperten gehen die Meinungen dazu weit auseinander.

Mit einem Forward-Darlehen schaffen Sie sich Planungssicherheit. Sie können langfristig mit einer kalkulierbaren Darlehensrate planen. Durch die niedrigen Zinsen haben Sie die Möglichkeit die freiwerdende Liquidität in eine höhere Tilgung zu investieren um dadurch schneller Ihre Immobilienfinanzierung abzuzahlen, damit Sie Ihren Ruhestand im abbezahlten Eigentum genießen können.

Sprechen Sie uns einfach an!

Wir berechnen Ihnen schnell und unkompliziert ein Angebot für Ihre Anschlussfinanzierung.

Anfrage stellen

Klicken Sie auf Anfrage starten und füllen Sie mit nur wenigen Angaben das Formular aus.

Anruf erhalten

Beim Erstanruf bespricht unser Experte Ihre Wünsche und Vorstellungen mit Ihnen. Später kommunizieren Sie wie Sie es bevorzugen: per E-Mail, per Telefon oder auch persönlich vor Ort.

Individuelle Beratung

Mit Ihrem persönlichen Ansprechpartner werden nun ausführlich Ihre Wünsche besprochen, Möglichkeiten abgeklärt und ein Rahmen abgesteckt, auf Basis dessen dann unsere Recherche beginnt.

Fertig!

Sie erhalten ein individuelles und flexibles Angebot. Wir suchen für Sie die geeignete Absicherung.