Please select a page template in page properties.

Wie Sie sich vor Einbruch und Diebstahl schützen können

Seit 2016 sinkt in Deutschland die Zahl der Einbrüche. Die Gründe liegen in besser gesicherten Häusern und Wohnungen, aber auch die Corona-Pandemie leistete ihren Beitrag – vor allem durch die verstärkte Anwesenheit zu Hause. Trotz dieser erfreulichen Entwicklung geben Versicherer immer noch mehrere Hundertmillionen Euro im Jahr für Entschädigungen aus.

Bei den Langfingern sind neben Bargeld und Schmuck besonders technische Geräte beliebt. Eben alles, was sich schnell und gut verkaufen lässt.

Wie kann ich mich schützen?

Damit Einbrecher gar nicht erst in das eigene Reich eindringen, sollten Sie standardisierte Fenster und Türen genauer unter die Lupe nehmen. Im Schnitt brauchen Diebe nur 10 bis 15 Sekunden, um ein Fenster aufzuhebeln. Sind Letztere gekippt, ist das schon fast eine Einladung. Ebenso wenn Sie die Haustür lediglich ins Schloss fallen lassen, ohne danach abzuschließen. Sollten Sie doch einmal das Opfer von Einbrechern sein, hilft eine Hausratversicherung weiter und übernimmt finanzielle Folgen.

Wichtig ist, dass Sie den entstandenen Schaden mithilfe einer Stehlgutliste unmittelbar der Polizei und Ihrer Versicherung melden. Eine passende Vorlage zum Herunterladen und Ausfüllen finden Sie hier.

Sie haben Fragen? Wir die Antworten!

Top