Pflegezusatzversicherung ohne Beitragssteigerung

Mit der Pflegezusatzversicherung verringern Sie die Versorgungslücke, die durch die zu geringen Leistungen der sozialen Pflegeversicherung entsteht.

Die Pflegepflichtversicherung ist keine Vollkaskoversicherung, sondern höchstens eine Teilkaskoabdeckung der Pflegekosten bei ambulanter oder stationärer Pflege. Da der Beitrag prozentual vom Lohn berechnet wird, können die Leistungen auch nicht 100 % abdecken, dafür müsste der Beitrag drastisch steigen. Was also tun, für den Fall der Fälle? Im schlimmsten Fall und ohne finanzielle Puffer droht evtl. der Verkauf des Eigenheims. Genau hierfür gibt es die Pflegezusatzversicherung, welche nach Pflegegrad die gewünschte Leistung monatlich auszahlt. Es gibt hierzu zwei Varianten: Pflegetagegeld/-kostentarife nach Art der Krankenversicherung sowie Pflegerenten nach Art der Lebensversicherung. Pflegerenten haben den Vorteil, dass zum einen ein Kapitalerhalt über einen Rückkaufswert vorhanden ist und zum anderen der Beitrag nicht angepasst werden kann. Man spricht deshalb auch vom „Königsweg“ der Absicherung der Pflegekosten. Durch den Kapitalerhalt ist der Beitrag aber deutlich höher als bei einer Pflegetagegeldversicherung. Bei Letzterer gibt es keinen Kapitalerhalt, da es sich um eine reine Risikoversicherung handelt. Bei einer Pflegerente kann auch die Zahlung im Leistungsfall dynamisiert werden. D. h., die Monatsrente passt sich damit auch der Inflation und somit steigenden Kosten an. Wenden Sie sich gerne an uns!



Sie möchten unsere aktuellen Themen per Newsletter erhalten?

Newsletter abonnieren

Privatpatient im Krankenhaus

Rundumschutz für Ihr Kind im Krankheitsfall: Stationäre Krankenzusatzversicherung mit umfangreichen Leistungen.

Baufinanzierung mit Premium-Schutz

Rundum-Absicherung für Ihr Eigenheim: Finanzielle Sicherheit in jeder Lebenslage.

Absicherung Beamtenanwärter

Wichtige Versicherungs- und Vorsorgetipps für Beamtenanwärter.

Warum Gebäudeversicherungsprämien steigen…

Wachsende Kosten und Risiken treiben Gebäudeversicherungsprämien in die Höhe.

Größter Renditekiller: Aufschieberitis

Der hohe Preis des Zögerns: Warum frühes Investieren für die Altersvorsorge entscheidend ist.

Absicherungsbedarf junger Erwachsener

Sicher in Ausbildung und Studium: Absicherung für den neuen Lebensabschnitt.

Top